15 Fragen
die man sich beim Erstellen einer Social Media Strategie stellen sollte!

Foto: Unsplash, Maarten van den Heuvel

1

Was sind meine Ziele?


Zwei Beispiele: Sollen die Social Media Aktivitäten neue Kunden in den Online-Shop führen?
Oder geht es darum, das Marken-Image zu stärken? 

2

Wer ist meine Zielgruppe?


Die Zielgruppe zu kennen ist essentiell. Im Alltag helfen Personas sich die Zielgruppe besser vorstellen zu können, um leichter den richtigen Ton und die richtigen Inhalte zu finden.

3

Wo ist meine Zielgruppe?


Hierbei geht es vor allem um die Wahl der richtigen Plattformen.
Auch deshalb ist es wichtig die Zielgruppe genau zu kennen.

4

Wie erreiche ich meine Zielgruppe? 


Man kann User organisch, mit bezahlter Werbung, über Influencer oder über andere Wege erreichen.
Je nach Ausgangssituation und Ziel führen unterschiedliche Maßnahmen-Mischungen zum Erfolg.

5

Welche Art von Inhalten muss ich generieren?


Je nach Kanal funktionieren Bilder, Videos, Stories, usw. besser oder schlechter.

6

Kenne ich den Kundennutzen meiner Produkte?


Es ist wichtig den Kundennutzen, Produkteigenschaften und USPs zu kennen,
um diese auch kommunizieren zu können.

7

Habe ich ein Corporate Design?


Ein Corporate Design hilft dabei, einen visuell ansprechenden und konsistenten Auftritt zu gewährleisten.

8

Wer generiert die Inhalte?


Wer kann Inhalte passend zu Ziel, Zielgruppe und Kanal erstellen? Inhouse oder extern? Wie oft will ich posten?

9

Wer postet die Inhalte?


Jemand muss Inhalte verteilen. Extern oder intern?

10

Wer kümmert sich um die Community?


Social Media bedeutet User-Interaktion. In der Regel, je mehr desto besser. Wer bearbeitet Kommentare und Anfragen? Intern oder doch eine Agentur?

11

Wie messe ich meine Aktivitäten?


Erfolgsmessung ist wichtig. Social Media kostet Zeit und Geld. Lohnt es sich überhaupt? Setze ich die richtigen Maßnahmen? Erreiche ich genug User?

12

Welche Fähigkeiten braucht man?


Welche Skills sind gefordert, um Inhalte erstellen zu können (Text, Grafik, Video)
und wer kann tatsächlich angemessen und erfolgreich mit Kunden interagieren? 

13

Gibt es Ansprechpartner in anderen Abteilungen?


Eventuell (eigentlich meistens) benötigt man die Unterstützung von Vertrieb, Personalabteilung, Produktmanagement oder anderen Abteilungen.

14

Welche Tools werden benötigt?


Benötige ich Produktionstools für Grafik, Video (Adobe Suite?), Social Media Monitoring, Scheduling, etc. (Falcon, HootSuite, Sprout Social, etc.)? 

15

Was kostet mich Social Media?


Last but not least: Social Media verursacht Kosten. Ohne Investitionen geht es nicht. Was ist mein Budget? Was kann ich damit erreichen?

Neuen Kommentar hinzufügen